Aufruf zum Bildungsstreik am 17. Juni 2009 in Northeim

Am 12. November 2008 streikten in Niedersachsen ca. 30.000 Schülerinnen und Schüler, bundesweit sogar ca. 100.000 – passiert ist seitdem nichts. Deswegen haben sich jetzt Schüler, Studenten und Auszubildende zusammengeschlossen, um am 17. Juni 2009 gemeinsam für eine bessere Bildung auf die Straße zu gehen.
Die Situation an den Schulen ist weiterhin miserabel. Es gibt viel zu große Klassen, zu wenig Lehrer und zu viel Unterrichtsausfall. Durch Schulzeitverkürzungen entsteht noch mehr Leistungsdruck und Zeitdruck, der ohnehin schon zur Genüge vorhanden ist. Außerdem fehlt es den meisten Schulen an neuen technischen Geräten und weiterer Ausstattung. Auch können durch Kosten für Busfahrkarten, Bücher und andere nötige Materialien sich viele Menschen Bildung nicht leisten und das, obwohl jeder Mensch ein Recht auf Bildung hat.

Deswegen fordern wir:

>> Kostenlose Bildung! (Lernmittelfreiheit und kostenlose Schülerbeförderung)

>> Mehr Lehrerstellen!

>> Kleinere Klassen!

>> Bessere Ausstattung von Schulen!

>> Keine Schulzeitverkürzung! (Kein G8 Abitur)

>> Mehr Demokratie und Mitspracherecht in der Schulpolitik!

Bildungsdemonstration am 17. Juni 2009
Treffen: Um 11.30 Uhr am Münsterplatz in Northeim

Wird unterstüzt von:
Kreisschülerrat Northeim
Jusos-Unterbezirk Northeim-Einbeck
Linksjugend [’solid] Northeim-Göttingen
ver.di Jugend Süd-Ostniedersachsen